Die Ethisierung des Unternehmens: Ein Beitrag zum by Sonja Grabner-Kräuter

By Sonja Grabner-Kräuter

Meine ursprüngliche Absicht battle es eigentlich, eine Arbeit zum Thema "Marketing und Ethik" zu schreiben und in diesem Zusammenhang auch den Beitrag bestehender unternehmensethischer Konzepte zur Handhabung moralischer Probleme im advertising zu untersuchen. Bei der Auseinandersetzung mit den zahlreichen, mittler­ weile praktisch unüberschaubar gewordenen Publikationen zum Themenbereich Wirt­ schafts- und Unternehmensethik wurde allerdings sehr bald deutlich, daß die Diskussion sehr heterogen und unübersichtlich verläuft und es keine Unternehmens­ ethik-Konzepte gibt, die instrumentell zur Lösung moralischer Probleme im advertising and marketing herangezogen werden könnten. Die Beiträge gehen von ganz unterschiedlichen theoretischen oder praktischen Forschungsperspektiven aus - philosophische Argu­ mentationen, unternehmenspraktische Detailprobleme und mehr oder weniger konkrete Handlungsempfehlungen stehen in der Diskussion oft beziehungslos neben­ einander. Gerade diese Unübersichtlichkeit und Vielfalt an Problemstellungen habe ich nun als Ansatzpunkt für meine Habilitationsschrift gewählt. Ein wesentliches Ziel der Arbeit besteht darin, die komplexen Problemfelder und unterschiedlichen Frage­ stellungen zu strukturieren und in einen systematischen Zusammenhang zu bringen. Auf der Grundlage einer kritischen Würdigung theoretisch fundierter Konzepte der Unternehmensethik habe ich versucht, die unternehmensethische Problemsituation zu klären und konzeptionelle und pragmatische Ansatzpunkte für eine Weiterentwicklung des Forschungsbereiches herauszuarbeiten. Dabei geht die Argumentation explizit von einer Unternehmensperspektive aus und bleibt in bezug auf eine gesellschafts­ theoretische Rekonstruktion offen. Die vorliegende Arbeit wurde im Oktober 1997 abgeschlossen und von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Informatik der Universität Klagenfurt im April 1998 als Habilitationsschrift für "Betriebswirtschaftslehre" angenommen. Für die Veröffentlichung wurden noch einige Korrekturen und Kürzungen am Manuskript vorgenommen.

Show description

Read or Download Die Ethisierung des Unternehmens: Ein Beitrag zum wirtschaftsethischen Diskurs PDF

Similar management science books

The Blackwell Handbook of Strategic Management (Blackwell Handbooks in Management)

During this significant reference paintings, best students within the box of strategic administration current significant principles and theories within the box drawing on their lonesome examine and specified services. deals whole assurance of the sector of strategic administration. comprises new principles on procedure issues from prime students within the box.

Healthcare, Insurance, and You: The Savvy Consumer’s Guide

Healthcare is altering and also you want to know how—and what to do approximately it. Getting sturdy treatment shouldn’t be so confusing—or so costly. Healthcare, assurance, and You simplifies the numerous complicated information about our healthcare process so that you could make proficient judgements. end result? larger wellbeing and fitness at cheaper price.

MBA: Theory and Application of Business and Management Principles

This publication makes a speciality of the correct topics within the curriculum of an MBA application. overlaying many various fields inside of enterprise, this publication is perfect for readers who are looking to arrange for a grasp of commercial management measure. It presents discussions and exchanges of data on ideas, concepts, types, innovations, methodologies and purposes within the enterprise zone.

China’s Rural Industrialization Policy: Growing Under Orders Since 1949

This booklet is a entire and optimistic examine of the targeted development of China's industrialization and fiscal improvement, protecting all the correct, major guidelines (more than 100) from 1949 to the twenty-first century.

Additional info for Die Ethisierung des Unternehmens: Ein Beitrag zum wirtschaftsethischen Diskurs

Sample text

Andererseits könnte es in der Realität auch dazu kommen, daß sich einige Diskursteilnehmertrotz ethischer Bedenken aus Bequemlichkeit der ethisch fragwürdigen Meinung der Mehrheit der Betroffenen anschließen und auf diese Weise unethische Konsense möglich werden. Unter einem pragmatischen Blickwinkel ist im Diskursmodell auch ungeklärt, welche Rolle der Zeitfaktor spielt. So stehen etwa Entscheidungsträger im Unternehmen oft unter Zeitdruck, während für einige Betroffene, die beruflich nicht zu handeln verpflichtet sind, der Zeitfaktor möglicherweise nicht wesentlich ist, sodaß die Interessen nicht nur das eigentliche Konfliktthema sondern auch den zeitlichen Horizont von 1 ebenda vgl.

Als Lehre von richtigen Konfliktlösungen hat sich eine Unternehmensethik somit auf die Rekonstruktion geeigneter Verfahrensvorschriften zum friedlichen Umgang mit Zweckkonflikten zu beschränken und ist in wissenschaftlicher Hinsicht notwendigerweise prozessual anzulegen, da die Festlegung materialer Normen immer die ganz besonderen Umstände einer konkreten Konfliktsituation voraussetzt, in der die Betroffenen selbst in unmittelbaren Anstrengungen die richtigen konkreten inhaltlichen Handlungsorientierungen bestimmen müssens.

Löhr, A. (199la), S. 7 und ausführlicher Löhr, A. (199lb), S. 222 ff. 4 Die Betonung, daß materialen Normen ausschließlich lebenspraktische Relevanz zukommt, müßte eigentlich mit einer Änderung der ursprünglichen Begriffsbestimmung von Steinmann und Oppenrieder und späteren ähnlichen Begriffsabgrenzungen von Steinmann und anderen Mitarbeitern einhergehen. In jüngster Zeit scheint sich Steinmann der ausschließlich "prozessualen" Auffassung Löhrs angeschlossen zu haben (vgl. ; Löhr, A. (1995), S.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 19 votes

Related posts